Lehrpfad

Lehrpfad Der Lehrpfad beginnt in Westerbeck und verläuft außerhalb des Naturschutzgebietes im südlichen Teil des Großen Moores, da das Naturschutzgebiet nicht ganzjährig zugänglich ist.

Ob sich der Besucher für den 12 km langen Fahrradweg oder die 5 km lange Fußwanderweg-Variante entscheidet - ihm wird schnell bewusst, dass er sich nicht auf einem der üblichen Naturlehrpfade bewegt. Er erfährt zwar vieles über Entstehungsgeschichte des Moores, über Pflanzen- und Tierwelt, aber ebensoviel über die Moorkolonisation, über den Torfabbau, die Veränderung der Landschaft sowie die Bemühungen, Interessen der Torfindustrie und des Naturschutzes in Einklang zu bringen.

Der 5 km lange Fußwanderweg beginnt an der Streuobstwiese in Westerbeck und ist auch für einen ungeübten Wanderer in ca. 1 1/2 Stunden zu bewältigen. Von hier aus wird der Besucher durch einen Teil des Großen Moores mit Hilfe von Schautafeln geführt. Der Weg ist ausgeschildert und gut begehbar. Man erhält hilfreiche und interessante Informationen über die Themenwelt des Hochmoores. Dennoch sollten Sie auf festes Schuhwerk achten und die Wege aus Gründen des Naturschutzes nicht verlassen.

Der Lehrpfad ist mit den folgenden Schautafeln ausgestattet:Lehrpfad

1 ) Hochmoore  2) Entwässerung 3) Moorkolonien
4) Wirtschaftliche Erschließung 5) Torfindustrie und Landwirtschaft
6) Moorprofil  7) Regeneration 8) Torfabbau

Die Tafeln 4 und 5 befinden sich auf dem Radrundweg, der über Neudorf-Platendorf und Triangel führt.

Der Lehrpfad ist ein Projekt innerhalb des Vereins "Natur- und KulturErlebnispfad Großes Moor e.V." Die Idee, einen Naturlehrpfad zu errichten, entstand vor vielen Jahren in der Birkwildhegegemeinschaft. Verwirklicht wurde er im Rahmen der Expo 2000.

Der Lehrpfad in der Übersicht

Lehrpfad